Austria will Schwung mitnehmen

Die Austria möchte den dritten Sieg in Folge. Freitag geht es auswärts gegen Deutschlandsberg (19).


Bildschirmfoto 2017-04-14 um 00.01.54.png-SK Austria Klagenfurt

Am Dienstag fiel allen Austrianern ein großer Stein vom Herzen, als der Cup-Fight gegen Landskron beim Spielstand von 2:1 für Violett abgepfiffen wurde.

"Ein Sieg für die Moral, wichtig, dass wir im Finale stehen", freute sich Trainer Frankie Polanz.

Am Freitag geht's schon wieder weiter: Die Austria trifft in der Steiermark auf den Deutschlandsberger SC.

Die Steirer, die ihre Heimspiele im Deutschlandsberger Koralmstadion (45 Kilometer südwestlich von Graz) austragen, konnten im Herbst überraschen, schafften es auf Platz 6.

Unvergessen in der 11.000-Seelen-Gemeinde noch immer der glorreiche August, als der DSC alle vier Spiele mit einem Torverhältnis von 20:0 (!) gewann.

Die Austria ist also gewarnt - auch wenn das Momentum für die Klagenfurter Austria spricht, die nach den Erfolgen gegen Kalsdorf und Landskron ihren Mini-Lauf fortsetzen möchte.

Zudem läuft der Gastgeber bereits seit drei Spielen einem Sieg hinterher.

Drei Spieler fraglich

Beim dem Duell mit den Steirern muss Frankie Polanz auf Lukas Hausott verzichten, die Einsätze von Bernhard Fucik, Julian Salentinig und Sandro da Silva sind fraglich.

Luka Bjelica ist nach seiner Gelb-Roten Karte gegen Kalsdorf gesperrt.

Ankick in Deutschlandsberg ist um 19 Uhr.