Konter #20: Erneuter Rückschlag

Schade: Nach dem tollen Sieg in Stadl-Paura setzte es gegen die Sturm Amateure eine Heimniederlage.


Bildschirmfoto 2017-09-11 um 21.49.58.png-SK Austria Klagenfurt

Liebe Austria-Fans!

 

Diesmal gibt's nur einen kurzen "KONTER" meinerseits, da im Laufe der nächsten Woche die beiden Teile meiner Story über Lothar Emmerich auf der Austria-Homepage veröffentlicht werden.

 

Die Violetten konnte den 3:1-Auswärtssieg in Stadl-Paura leider nicht veredeln.

 

Im Heimspiel gegen die Amateure von Sturm Graz gab es eine 2:4-Heimpleite.

 

Damit wartet die Austria auch nach dem dritten Heimspiel noch auf den ersten Heimsieg.

 

Ein toller Distanzschuss von Kapitän Sandro Zakany bedeutete die 1:0- Führung. Sehenswert auch die Vorarbeit von Florian Jaritz, der vorher mehrere Abwehrspieler elegant aussteigen ließ.

 

Aber die Freude unserer Violetten währte nur zwei Minuten. Durch einen abgefälschten Distanzschuss glich Sturm zum 1:1 aus. Auch nach der Pause agierte die Austria glücklos im Abschluss. Ein Kopfballtor von Martin Ehrenreich brachte die Amateure der Grazer mit 1:2 in Führung (66.).

 

Vier Minuten später wurde ein Tor von Fabian Hafner wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt (70.). Das wäre der Ausgleich gewesen. In der 86. Minute trafen die Gäste zum 1:3, aber unser Team gab nicht auf und konnte durch Thomas Hirschhofer auf 2:3 verkürzen.

 

Die Austria war nun alles nach vorne und wurde mit der letzten Aktion des Spiel mit dem Tor zum 2:4 ausgekontert.

 

An alle Austria Fans: Nicht traurig sein, die Mannschaft weiter unterstützen, dann klappt es hoffentlich im nächsten Heimspiel mit dem ersten Heimsieg. Forza Viola.

 

Viele Grüße und ein Forza Viola aus Dortmund von einem traurigen

 

Frank Büth

 

Alle Kolumnen von Frank Büth gibt's hier im Überblick.