"Nur eine Chance, wenn..."

Morgen (19 Uhr) ist Zakany wieder dabei, Soldo fällt aus. Der Respekt vor Gegner und Leader Lafnitz ist im Austria-Lager groß.


Bildschirmfoto 2017-11-02 um 17.26.37.png-SK Austria Klagenfurt

Foto: Krawagner

Der Regionalliga-Herbst geht langsam aber doch zu Ende.

Die Austria liegt momentan mit 22 Punkten - 6 Siegen, 4 Unentschieden, 6 Niederlagen - auf dem neunten Tabellenplatz der Liga.

"Es ist alles weiterhin verdammt eng. Gerade auch deswegen wollen wir in den letzten drei Spielen so viele Punkte wie möglich holen", so Trainer Frankie Polanz am Samstag.

Das erste der drei "Finalspiele" stieg am Sonntag - 0:0 gegen Vöcklamarkt. Ein leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Aufsteiger.

Der Tabellenführer kommt

Nun folgt die wohl schwerste Aufgabe - SV Lafnitz.

Das Spiel gegen den Tabellenführer mit vier Punkten Vorsprung auf die Sturm Amateure, ist gleichzeitig auch das letzte im Wörthersee Stadion vor der Winterpause.

"Wir haben nur eine Chance, wenn wir mit den selben Tugenden und dem selben Herz wie in den UNIQA ÖFB Cup Partien spielen", erklärt Captain Sandro Zakany, der nach einer Grippe wieder spielen wird.

Zakany ergänzt: "Lafnitz ist das klar beste Team der Liga, hat eine Riesenqualität!"

Nicht dabei sein wird Ambro Soldo nach seiner Verletzung beim 0:0 gegen Vöcklamarkt: "Ich hab zwar bis zum Ende durchgehalten, aber für morgen wird es sich definitiv nicht ausgehen."

Bei Lafnitz mit von der Partie sein wird unter anderem Ex-Austrianer Bernd Kager, der von 2014 bis 2016 bei der Austria, in den "glorreichen Zeiten" (Aufstiegssaison, Sky Go Erste Liga) für die Violetten spielte.

"Finale" gegen Weiz

Ankick am Freitag gegen Lafnitz ist um 19 Uhr.

Achtung: Auch diesmal laden wir wieder recht herzlich zur Diskussionsrunde nach dem Spiel mit Trainer und Spielern auf der Zuseherebene - wir starten nur wenige Minuten nach Abpfiff!

Das letzte Saisonspiel findet dann kommende Woche - Samstag, 15 Uhr - beim SC Weiz statt.

Die Steirer liegen momentan auf Platz 11 der Tabelle.