Auswärtssieg zum Abschluss

Applaus, Applaus! Trotz vieler Ausfälle bog die Austria im letzten Spiel vor der Winterpause auswärts den SC Weiz - 2:1!


Bildschirmfoto 2017-11-12 um 23.51.33.png-SK Austria Klagenfurt

Text & Foto: Alexander Johannsen

Vorhang zu! Zumindest vorübergehend.

Die Austria überwintert nach einem starken 2:1-Auswärtssieg in Weiz auf Rang acht, allerdings nur sechs Punkte vom dritten Platz entfernt.

"Den streben wir im Frühjahr an, wollen konstanter sein und noch öfter punkten", meinte Austria-Coach Franz Polanz bereits nach dem letzten Heimspiel vergangene Woche.

Nun geht's für die violetten Kicker erst in einen zweiwöchigen Urlaub, ab 27. November wird wieder trainiert.

Verdienter Auswärtssieg

Beim Spiel gegen Weiz startete die Austria aktiver.

Einige Halbchancen auf beiden Seiten, ehe Weiz-Stürmer Maximilian Hopfer an Zan Pelko, der eine starke Leistung zeigte, scheiterte (28.).

Kurz vor der Pause jubelten aber die Lindwürmer:

Filip Petanjek köpfte den Ball ins Netz - 1:0 für die Polanz-Elf nach 43 Minuten!

Auch in Durchgang zwei fand die Austria besser in das Spielgeschehen - und wurde belohnt:

In der 52. Minute nützte Sandro Zakany ein Missverständnis zwischen Weiz-Goalie Harrer und dessen Defensive aus, eroberte sich den Ball und schob cool ins Tor ein.

Nach dem 2:0 durch den Kapitän kamen die Violetten zu weiteren guten Gelegenheiten, die Partie endgültig zu entscheiden.

Da diese nicht genützt wurden, konnte Weiz durch Friesenbichler auf 1:2 verkürzen (77.).

Jubel in Violett-Weiß

Dank starker Leistung der Abwehr und vollster Konzentration im ganzen Team blieb es jedoch beim knappen aber sicherlich verdienten Sieg für die Austria.

Dieser wurde nach dem Spiel mit den mitgereisten Fans, die eine top Stimmung machten, gefeiert (siehe Foto).

Wir freuen uns bereits auf das Frühjahr!

Mal sehen, welche Geschichten die Mannschaft noch schreiben wird...

Forza Viola!