Vereinsgeschichte und Philosophie

Bildschirmfoto 2016-10-26 um 19.53.06.png

Fast neun Jahrzehnte lang hatte die "alte" Austria Klagenfurt den Fußball in Kärnten und in ganz Österreich maßgeblich geprägt.

1920 als Käufmännischer Sportverein Klagenfurt gegründet, erlebte die Austria Klagenfurt nicht nur aufgrund der Kriegsjahre eine Geschichte voller Höhen und Tiefen.

Von den Erfolgen gegen die Wiener Großklubs in der Staatsliga in den 60er und 70er Jahren bis zum tiefen Fall in die Kärntner Liga (1992).

Noch in bester Erinnerung sind den Kärntner Fußballfans die Erfolge der jüngeren Geschichte: Der Österreichische Cupsieg im Jahre 2001 und die dreimalige Teilnahme am Europacup (2001, 2002, 2003), ehe die altehrwürdige Austria 2008 unter dem Namen "FC Kärnten" vorerst aus der Fußballwelt verschwand.

Am 14. Juni 2010 jedoch wurde die Tradition der Austria Klagenfurt im Zuge einer Kooperation mit dem damaligen Regionalligisten SC St. Stefan im Lavanttal zu neuem Leben erweckt: Eine "neu" geschaffene Austria Klagenfurt kehrte in den traditionell violett-weißen Vereinsfarben in die Regionalliga Mitte zurück.

In der Saison 2014/15 erlebte der Fußball in Waidmannsdorf die lange ersehnte Renaissance:

Nach einer knappen 1:2-Niederlage im Hinspiel im Burgenland (5. Juni) konnte die Austria am 9. Juni 2015 Geschichte schreiben: In einem hochdramatischen Rückspiel im Wörthersee-Stadion konnte sich die Austria vor 5000 begeisterten Fans in der Verlängerung schließlich mit 4:1 durchsetzen.

 

Jedoch folgte im Jahr darauf nach der Comebacksaison in der Sky Go Erste Liga der Lizenzentzug, die Austria muss erneut in die Regionalliga.

 

Zudem liegt der Fokus insbesondere auf der nachhaltigen und breiten Jugendarbeit, die bereits in den vergangenen Jahren ihre Früchte getragen hat: Der Austria-Nachwuchs holte seit 2013 zahlreiche Meistertitel in den höchsten Altersklassen (U16, U18).

Wir sind überzeugt: Nur durch konsequente Arbeit in der Kampfmannschaft und im Nachwuchs können wir in Zukunft wieder über die Landesgrenzen hinaus eine wesentliche Rolle in Sport und Gesellschaft spielen.

Wir wollen Violett-Weiß wieder zur Modefarbe im Kärntner Fußball machen.