Konter #16: Ein Ausrutscher

Schade: Nach dem tollen 3:1 über Hartberg ging der Lauf der Austria in Stadl Paura zu Ende - 6:0-Niederlage...

 


Bildschirmfoto 2017-05-13 um 22.21.03.png-SK Austria Klagenfurt

Liebe Austria Fans!

Oberösterreich war für die Austria keine Reise wert. Unsere Mannschaft musste nach den letzten erfolgreichen Wochen eine 0:6-Schlappe gegen Stadl-Paura hinnehmen. Vor allem der Goalgetter Mario Petter war zu keiner Zeit von unserer Defensive zu stoppen und erzielte gleich vier Treffer. Die Austria hatte kaum eine Chance und war in allen Belangen unterlegen. 

Dabei hatten sich die Klagenfurter nach den überzeugenden Leistungen der vergangenen Wochen auch beim Aufsteiger durchaus etwas ausgerechnet.

Jetzt gilt es im kommenden Heimspiel gegen Weiz die Schlappe auszubügeln und mit einem Erfolg in der Tabelle nach Punkten mit den Steirern gleichzu ziehen.

Auch Tabellenführer Hartberg konnte in der vergangenen Woche die Austria nicht stoppen. Nach einer klasse Leistung besiegten die Violetten den Ligaprimus verdient mit 3:1 und blieben im siebten Pflichtspiel hintereinander ohne Niederlage. Mit der Unterstützung der Fans gelang es, dem großen Favoriten ein Bein zu stellen.

Die gesamte Mannschaft bot eine Superleistung. Überragender Akteur war Florian Jaritz, der zwei Tore erzielte - eines davon von der Marke Tor des Monats mit einer Direktabnahme aus gut 20 Metern. Auch am dritten Treffer war Jaritz beteiligt, der das Tor von Bernhard Fucik mit einem feinen Pass vorbereitete.

Torhüter Zan Pelko war wie immer ein sicherer Rückhalt, der beim Stand von 1:0 einen Elfmeter parieren konnte. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass Bernhard Fucik mit einem Elfer am Hartberger Keeper scheiterte. Die Mannschaft zeigte eine Riesenmoral und ließ auch in Unterzahl nach einer gelb-roten Karte gegen Roman Bobak nichts mehr anbrennen. Fast 500 Fans in der Arena waren restlos aus dem Häuschen und bejubelten den verdienten Heimsieg unserer Austria.   

Ich freue mich schon jetzt auf das kommende Heimspiel gegen den SC Weiz. Zusammen mit meinen vier Freunden werden wir wie immer in den letzten zehn Jahren eine Woche Urlaub in Kärnten verbringen. Natürlich werden wir die Partie gegen Weiz in der Arena besuchen und unsere Austria nach Kräften unterstützen. Wir hoffen natürlich auf einen weiteren Heimsieg unseres Lieblingsklubs.

Natürlich hoffe ich ebenso auf einen Erfolg im Rückspiel des KFV-Cupfinals am Dienstag. Cuptitel und Klassenerhalt würden diesem tollen Frühjahr die Krone aufsetzen.

Wir sehen uns hoffentlich am Freitag.    
        
Forza Viola,

Frank Büth

Alle Kolumnen von Frank Büth gibt's hier im Überblick.