Nik P. beim Weihnachtssingen im Wörthersee-Stadion.

5000 Euro an Kärntner Kinder-Krebshilfe

Was war das für eine großartige Premiere im Wörthersee-Stadion! Am 1. Dezember 2019 hatte die Austria Klagenfurt in Zusammenarbeit mit der deutschen Agentur MMP erstmals „Kärnten singt Weihnachtslieder“ veranstaltet. In dem Moment war nicht nur der größte Chor Österreichs geboren, nein, im Mittelpunkt stand in erster Linie der gute Zweck: Nun hat der Verein aus dem Kartenverkauf 5000 Euro an die Kärntner Kinder-Krebshilfe gespendet.

Fast 5000 Menschen waren gekommen, um gemeinsam mit Stars wie Nik P., Udo Wenders, „Heli“ Brunner oder Die Kaiser in die Adventszeit zu starten. Unter den Besuchern war auch Evelyne Ferra, Obfrau der Kinder-Krebshilfe, die sich nicht nur über einen besinnlichen Nachmittag, sondern auch über den Andrang auf der Westtribüne freute. Denn die Austria hatte angekündigt, von jedem verkauften Ticket (für Kinder unter zehn Jahren war der Eintritt frei) einen Euro an ihre Organisation weiterzugeben.

Der Auftakt ist gemacht, die Planungen für die zweite Auflage in diesem Jahr laufen bereits und auch hochrangige Kärntner Politiker sowie Funktionäre zeigten sich vom Weihnachtssingen angetan. Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Beate Prettner und Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz stellten die Veranstaltung unter ihren Ehrenschutz und waren ebenso beeindruckt von der fröhlichen Atmosphäre im Wörthersee-Stadion wie Landessportdirektor Arno Arthofer.

„Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Veranstaltung und haben die Spendensumme an die Kinder-Krebshilfe mithilfe unserer Partner sogar aufrunden können. Die Austria Klagenfurt ist froh darüber, dass wir die wertvolle und bewundernswerte Arbeit von Frau Ferra und ihrem großartigen Team unterstützen können“, sagte Präsident Ivica Peric, der betonte: „Wir sind ein Verein, der die Menschen vereinen möchte. Dazu gehört nicht nur, ihnen auf dem Fußballplatz Freude zu bereiten, sondern auch unseren gesellschaftlichen Pflichten nachzukommen. Das Weihnachtssingen ist ein gutes Beispiel, was wir darunter verstehen.“

Die Überweisung der Spendensumme ist bereits veranlasst, die symbolische Übergabe des Schecks in Höhe von 5000 Euro an die Kärntner Kinder-Krebshilfe in Person von Frau Ferra wird im Rahmen des ersten Heimspiels des Jahres im Wörthersee-Stadion gegen den SV Ried stattfinden. Die ÖFBL hat die Runde noch nicht fest terminiert, voraussichtlich wird die Partie aber am 21. Februar um 19.10 Uhr angepfiffen.
Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren