Wolfgang Schellenberg mit Nachwuchsleiter bei der Austria

Top-Zugang für Austria-Nachwuchs

Die Austria Klagenfurt setzt den nächsten Meilenstein für eine erfolgreiche Zukunft und verpflichtet Wolfgang Schellenberg als Leiter der Nachwuchsabteilung. Der 48-Jährige übernimmt seine hauptamtliche Aufgabe bei den Violetten am 1. September 2020.

„Wir haben betont, wie wichtig es uns ist, Talente bei der Austria zu fördern und auszubilden. Mit Wolfgang Schellenberg konnten wir für diese Position einen sehr erfahrenen und in der Branche hochangesehenen Mann für uns gewinnen“, sagt Sportdirektor Matthias Imhof und versichert: „Der Ausbau der Nachwuchsabteilung spielt eine wesentliche Rolle in unseren Planungen. Wir haben den Anspruch, in allen Altersklassen die erste Anlaufstelle für die besten Kärntner Fußballer zu sein.“

Nach Beendigung der aktiven Laufbahn startete Schellenberg seine Trainer-Karriere im Jugendbereich beim SV Wacker Burghausen und TSV 1860 Rosenheim, ehe es ihn zum TSV 1860 München zog. Dort war er ebenso wie beim 1. FC Nürnberg für die U17 verantwortlich. Nach einem weiteren Engagement beim Regionalligisten Rosenheim kehrte er zu den „Löwen“ zurück. Zwischen 2011 und 2017 war Schellenberg erst als Co-Trainer der Profis, dann als Nachwuchsleiter sowie Chefcoach der U21 tätig.

Unter seiner Regie entwickelte sich der TSV 1860 München zu einer der führenden Talentschmieden in Deutschland. Unter anderem wurden die Nationalspieler Julian Weigl (Benfica Lissabon), Sven und Lars Bender, Kevin Volland sowie ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger (alle Bayer Leverkusen) von Schellenberg ausgebildet und in ihrer Entwicklung maßgeblich begleitet.

Im Sommer 2018 war Schellenberg kurzeitig Sportlicher Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums beim 1. FC Union Berlin, auf eigenen Wunsch verließ er aber die „Eisernen“ und wechselte in dieser Funktion sowie als Trainer des Regionalliga-Teams zu seinem Heimatverein SV Wacker Burghausen.

Nun legt Schellenberg in Waidmannsdorf los. „Ich kenne Matthias Imhof aus gemeinsamen Zeiten bei 1860 München und freue mich sehr, dass sich unsere Wege jetzt auch beruflich wieder kreuzen. Bei Austria Klagenfurt trete ich eine sehr spannende Aufgabe an. Der Verein hat großes Potenzial, das wir künftig auch im Jugendbereich noch stärker ausschöpfen wollen“, sagt der neue Nachwuchs-Boss und betont: „Fußball ist meine große Leidenschaft. Es ist für mich nicht nur der Beruf, sondern auch eine Berufung, junge Spieler zu fordern und zu fördern.“

Für die anstehenden Herausforderungen erhält Schellenberg, der in seiner Freizeit als Trainer beim FC Kufstein in der Regionalliga Tirol tätig ist, direkt Verstärkung: Ex-Profi Fabian Hafner (27), bisher Team-Manager der Kampfmannschaft, steht ihm als Sportkoordinator zur Seite.
Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren